Frühjahr 2008

Frühjahr 2008

Entwicklungsplanung Sportplatz und Umgebung


Endspurt bei den Pflasterarbeiten

 


Unsere A-Jugend, die beim letzten Pflastereinsatz tatkräftig mit Ihren Betreuern im Einsatz waren.

Ein riesen Lob an unsere beiden Spezialisten Andy und Martin Stumpp,
mit ihren "Edelhelfern" Anton Rothmund und Uwe Baumgardt,
ohne deren Hilfe diese Baumaßnahme nie möglich gewesen wäre.

Dankschee auch an unseren Maschinisten Konrad Burger.
Konne war bisher an "allen" Arbeiteinsätzen der Gabionen- und Parkplatzgestalltung dabei.

Vielen Dank an die Jugend-, Damen-, Mädchen-, Senioren- und Aktivenmannschaften
und allen anderen Helfern, welche ich Namentlich gar nicht aufzählen kann.
Dank auch Allen die uns während dieser Zeit ihre Maschinen und Arbeitgeräte zur Verfügung gestellt haben
und natürlich auch den Spendern von Speisen und Getränken.

Jetzt müssen noch einige kleinere Arbeiten an verschiedenen Stellen erledigt werden
bevor unsere Aussenanlage im neuen Glanz erstrahlt.

 

 


In den Monaten Mai bis Juli wurden durch zahlreiche Arbeitseinsätze
die letzten Arbeiten an der Aussenanlage fertiggestellt.
Oben sehen wir links, wie durch Adolf Kraft Hand angelegt wurde
um den Verbindungsweg zwischen dem Parkplatz und dem Sportheim herzustellen.
Dank der großzügigen Unterstützung durch die Firma Schütz & Musch
konnten unsere Gabiolen mit einer Sitzfläche versehen werden.

Danke sagen möchten wir auch der Firma NMH in Hohentengen,
die die Unterkonstruktion für die Sitzflächen spendiert hat.

Ebenfalls in Eigenregie legten unsere AH Spieler Löffler Ralf und Stumpp Andreas den Rasenplatz vor der Tribühne an.
Danke an dieser Stelle auch an die Firma Landschaftsbau Stützle für die Bereitstellung der Geräte.

 

 

 

Obwohl schon viele Arbeitsstunden geleistet wurden, bekam unsere Rentnertruppe immer noch nicht genug.
Kurzfristig wurden die Rasensteine am Fahrradparkplatz entfernt um für einen kleinen Biergarten zu weichen.

 

                                 

 

Nachdem unsere Aussenrenovation abgeschlossen ist, möchte sich der Verein bei allen bedanken,

die bei diesem grandiosen Vorhaben mitgewirkt haben! Ebenso möchten wir uns bei all den Firmen bedanken,
die uns durch Sachspenden oder Bereitstellung ihrer Geräte unterstützt haben.

Wir können froh und stolz sein auf unsere Firmen, ohne Euch könnten wir solche Projekte nicht durchführen.

Zum Schluß möchten wir uns bei der Gemeinde Hohentengen bedanken,
ohne deren großzügige Unterstützung dieses Projekt gar nich durchführbar gewesen wäre.
Hier an erster Stelle zu nennen ist unser Bürgermeister Franz Ott.

 

 

Wenn man nun die Sportanlage in Hohentengen sieht können alle Stolz sein was sie geleistet haben.

 

                 

                                                                

                                                Danke!!