Januar - Mai 2006

Januar - Mai 2006

Entwicklungsplanung Sportplatz und Umgebung


Durch den Bau des Dorfgemeinschaftshauses im Jahre 2006
wurde gleichzeitig im Gemeinderat bechlossen,
das ganze Gebiet mit Sportgelände in diese Planung mit einzubeziehen.
Wir möchten nun auf dieser Seite anhand von Bild und Text diese Veränderungen ihnen zeigen.

 
Im Plan sehen sie das Konzept, das für die Gestaltung der Parkplätze am Sportgelände geplant wurde.
Das Wort Gast im Plan ist die Bezeichnung für unser Sportheim. Dies soll ihnen als Anhaltspunkt dienen.
Am Sportheim entlang wird nach Bremen ein Rad und Fußweg gebaut.
Gegenüber der Straßenseite sind ein Teil der Parkplätze geplant.
Rechts vom Sportheim sind weitere Parkplätze vorgesehen.
Weiter rechts folgt dann ein Lindenoval, das die Verlängerung des Dorfgemeischaftshauses darstellen soll.
Oberhalb des Lindenovals ist dann eine Stichstraße für die Anlieger
und dahinter weitere Parkplätze für das Sportgelände geplant.
 

Unser Sportheim mit den Parkplätzen vor der Sanierung.

  
         

        

     
Im Bild oben sehen sie das Sportglände bei einer Vereidigung der Bundeswehr. Sehr gut zu erkennen sind hier noch die Bäume um das Sportheim
 

Ende Februar

    


      
 
 Ende Februar wurden einige Bäume und auch die Hecke unterLeitung von Konrad Burger gefällt.
Dies war notwendig, um die späteren Baumaßnahmen durchführen zu können.
 

Ende März - Mitte April


 Mit großem Einsatz unsererer rüstigen " Rentnertruppe " wurde
in dieser Zeit unserer Sportheim
mit großem Zeitaufwand komplett neu gestrichen.
Ohne diese " Männer ",
könnte man eine solche Leistung gar nicht erbringen.
 
 
Unsere Rentnertruppe von rechts:
Erwin Heudorfer, Helmut Irmler, Rudi Passinger, Franz Strohm, Edi Heudorfer, Adolf Kraft, Karl - Heinz Baumgardt
und ihr " Versorger" Peter Kucher

Unser Sportheim nach der Streichaktion im April